Marius

Miro groß

Name: Marius, auf Ameland allerdings nur als Miro bekannt!

Alter: 29

Woher komme ich… Geboren in Duisburg, aufgewachsen von klein auf in Neukirchen-Vluyn, der Perle am Niederrhein.

Mein Weg zum Lager Hochheide… Schon auf der Insel groß geworden, kann ich Ameland getrost als meine zweite Heimat bezeichnen. Durch meine Großeltern, die damals über etliche Jahre die Lagerleitung des Mädchenlagers innehatten, wurde meine Familie schon früh von der Insel geprägt. Dies hat bis heute Bestand. Mein erstes Jahr im Lager war 1999, noch im alten Hochheider Lager ‘Groene Weide’ bei Familie Kooiker.

Ich bin Fan von…Gutem Wetter, guter Musik, Press Pommes aus der Snack Bar und ganz viel Eis…da bin ich bestechlich ;)

Mein prägendstes Lager Hochheideerlebnis… Da kommt mit Sicherheit einiges zusammen. Unter den Favoriten ist auf alle Fälle die Wahl zum Mr. Ameland 2006 und die beiden Fußballballturniersiege beim Amelandcup, 2003 noch als Spieler gegen das Lager von St. Urbanus aus Gelsenkirchen Buer mit Manuel Neuer und 2011 als Trainer im spektakulären Finale gegen St. Qurinius aus Neukirchen-Vluyn. Dies war mehr als nur ein Spiel! Wie einst Franz Beckenbauer trat ich im Anschluss, auf dem Höhepunkt unseres finalen Triumphs, als Teamchef zurück. 2015 konnte dieser Erfolg, mittlerweile als Präsident, mit einem 4-fach Triumph bei allen Fußball- und Völkerballturnieren jedoch noch einmal, und für alle Zeiten unerreichbar, gesteigert werden.

Eine große Ehre wurde mir vor dem Lager 2015 zuteil, als mir vom ehemaligen Lagerleiter, Sigmund Komp, der Ameländer Orden für ‘Dorpsbelang Buren’ übergeben wurde. Diesen Orden, der in der Geschichte Burens bis heute nur ein einziges Mal vergeben wurde, hat das Lager Hochheide 1975 vom damaligen Burener Bürgermeister, Piet Kooiker, persönlich erhalten. In einem Wettbewerb zur Dorfverschönerung konnte sich das Lager Hochheide, das damals noch  mehr als 100 Kinder zählte, gegen 16 weitere Lager durchsetzen.

Meine Lieblingsbeschäftigung… Motorradfahren, Handballspielen,  Lachen, Singen & Klatschen

Das wünsche ich mir für dieses Jahr auf Ameland… Eine fröhliche und unbeschwerte Zeit in einer tollen Gemeinschaft. Die Sonne ist schon bestellt.